Motorsport Formel1
Glock kann auf Formel-1-Comeback hoffen

Nach seinen starken Leistungen in der GP2-Rennserie kann Timo Glock auf ein erneutes Engagement in der Formel 1 hoffen. Der 24-Jährige verpasste beim Rennen in Istanbul als Vierter nur knapp das Podest.

Timo Glock könnte bald wieder in der Formel 1 seine Runden drehen. Nach einem erneut starken vierten Platz beim GP2-Rennen in Istanbul kann der Deutsche auf ein Comeback in der "Königsklasse" hoffen. Der 24-Jährige aus Wersau verpasste beim Sieg von Nelson Piquet junior (Brasilien) seinen sechsten Podestplatz der Saison nur um 0,6 Sekunden. In der GP2-Gesamtwertung liegt Glock drei Rennen vor Schluss mit 55 Punkten auf Rang vier. Der diesmal zweitplatzierte Brite Lewis Hamilton führt mit 95 Zählern vor Piquet junior; Michael Ammermüller (Pocking) belegte in Istanbul Platz 13.

"Die Formel 1 ist das Ziel. Es sind Kontakte da, weil meine Leistungen anscheinend aufgefallen sind", sagte Glock nach dem Rennen in Istanbul zum Pay-TV-Sender Premiere. Der Topfahrer, der in der Speed Academy der Deutschen Post junge Talente ausbildet, ist beim Williams-Team mit Blick auf einen künftigen deutschen Großsponsor als Testfahrer im Gespräch. Zudem haben die Hinterbänkler-Teams Midland und Super Aguri ihre Pilotensuche für das nächste Jahr noch nicht abgeschlossen. Glock war 2004 beim Jordan-Team vier Rennen in der Königsklasse zum Einsatz gekommen.

Kamps: "Die Chancen sind schon gut"

Auch Glocks Manager Hans-Bernd Kamps glaubt, dass ein Formel-1-Comeback "wahrscheinlicher als je zuvor" ist: "Die Tinte muss erst trocken sein, aber die Chancen sind schon gut. Timo hat gezeigt, dass man auch mit einem etwas schlechteren Auto nach vorne fahren kann." Bei seinem Debüt in der Formel 1 war Glock als Siebter auch gleich in die Punkte gefahren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%