Motorsport Formel1
Grand Prix in Valencia in trockenen Tüchern

Ab der Saison 2008 fährt der Formel-1-Zirkus auch in Valencia um WM-Punkte. Den Vertrag über die Austragung eines Großen Preises von Europa bis zum Jahre 2014 unterzeichnete Formel-1-Boss Bernie Ecclestone am Freitag.

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat am Freitag einen Vertrag über die Austragung eines Grand-Prix-Rennens auf einem neuen Stadtkurs in Valencia ab 2008 unterzeichnet. "Die Einigung wurde heute Morgen exakt so unterzeichnet, wie wir es letzten Monat angekündigt haben. Der Vertrag gilt für sieben Jahre", erklärte der 76-Jährige. Vertragspartner ist die Valmor Sport Gruppe, die vom ehemaligen Motorrad-WM-Piloten Jorge Martinez Aspar und dem lokalen Geschäftsmann Fernando Roig gegründet wurde.

Rennen um den Großen Preis von Europa

Das Rennen, das als Großer Preis von Europa firmieren wird, soll am Ende der WM-Saison auf einem noch zu bauenden Kurs rund um den America's-Cup-Hafen stattfinden. Ausschlaggebend für die Entscheidung wird neben der wachsenden Popularität der Rennserie im Sog der beiden Weltmeister-Titel des Spaniers Fernando Alonso auch die Zusage der Stadt Valencia angesehen, rund 26 Mill. Euro pro Jahr für die Ausrichtung des Rennens zu investieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%