Motorsport Formel1
Grünes Licht für Super Aguri

Schon in der kommenden Woche soll der japanische Rennstall Super Aguri als elftes Team der Formel-1-Weltmeisterschaft vorgestellt werden. "Alle übrigen Teams stimmen dem Einstieg zu", bestätigte ein FIA-Sprecher.

Nur noch Details trennen den japanischen Rennstall Super Aguri von der Aufnahme in die Formel-1-Weltmeisterschaft. Die Crew des ehemaligen WM-Piloten Aguri Suzuki hat offenbar alle Auflagen erfüllt und soll in der kommenden Woche als elftes WM-Team vorgestellt werden. Das bestätigte ein Sprecher des Automobil-Weltverbandes FIA am Donnerstag der englischen Nachrichtenagentur reuters.

Erster Anlauf scheiterte

"Die FIA hat die offizielle Mitteilung erhalten, dass alle übrigen Teams dem Einstieg von Super Aguri in die Formel-1-WM 2006 wie vom Reglement gefordert zustimmen. Wir sind zudem informiert worden, dass die verlangten finanziellen Garantien der FIA in der kommenden Woche vorliegen. Die Aufnahme wird bei Erhalt der Garantie bekannt gegeben", wird die FIA-Quelle von reuters zitiert. Wegen der fehlenden Garantiesumme in Höhe von 48 Mill. Dollar war ein erster Aguri-Antrag im vergangenen November gescheitert.

Super Aguri will die WM-Saison mit Honda-Motoren bestreiten und wird wohl zunächst den früheren BAR-Piloten Takuma Sato als einen von zwei Fahrern präsentieren. Stützpunkt des Rennstalls ist das alte Arrows-Hauptquartier in Mittelengland.

Arrows-Boliden als Startkapital

Die am 12. März beim Großen Preis von Bahrain beginnende WM-Saison wollen die Japaner mit vier Jahre alten Arrows-Boliden beginnen, später dann ein eigenes Design präsentieren. Nach dem Arrows-Konkurs in der Saison 2002 waren lediglich zehn Rennställe in der Formel 1 präsent.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%