Motorsport Formel1
Hamilton laut Umfrage auf Weltmeisterschaftskurs

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wird sich am Sonntag zum jüngsten Weltmeister der Geschichte krönen, da sind sich die F1-Experten sicher. Felipe Massa habe nur Außenseiterchancen.

Das Herz schlägt für Felipe Massa, doch der Verstand sagt Lewis Hamilton. Fahrerkollegen, Teamchefs und Experten sind sich einig: Silberpfeil-Star Hamilton lässt sich nicht noch einmal auf der Zielgeraden überrumpeln und krönt sich im zweiten Anlauf mit 23 Jahren, zehn Monaten und 26 Tagen zum jüngsten Weltmeister der Formel-1-Geschichte.

Das ist das eindeutige Ergebnis einer großen WM-Umfrage, die der Sport-Informations-Dienst (sid) vor dem Saisonfinale am Sonntag (18 Uhr MEZ/live bei Premiere und RTL) in Sao Paulo zusammengestellt hat. Lediglich Massas Lehrmeister Michael Schumacher tippt auf den Brasilianer. "Er kann nur gewinnen, ich glaube ganz fest an ihn", sagt der siebenmalige Weltmeister und heutige Ferrari-Berater: "Es ist kein Geheimnis, dass mein Herz zu 100 Prozent für Ferrari schlägt."

Renault-Teamchef Flavio Briatore, der Schumacher bei Benetton einst zu zwei WM-Titeln führte, sieht das komplett anders. "Ich würde mein Geld auf Hamilton setzen", sagt der Italiener: "Er hat aus dem vergangenen Jahr gelernt." 2007 hatte Hamilton ebenfalls sieben Punkte Vorsprung, doch den Titel holte Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen (Finnland).

Räikkönen: "Mclaren muss Fehler machen"

Aber auch Räikkönen, der diesmal den Wasserträger spielen muss, glaubt nicht so recht an ein zweites Formel-1-Wunder. "Selbst wenn wir einen Doppelsieg holen, liegt es nicht mehr in unserer Hand. Mclaren muss Fehler machen", meint der Finne: "Wir brauchen etwas Glück."

Für Niki Lauda ist das Titelrennen gelaufen. "Ich gehe davon aus, dass der Lewis das in Brasilien alles im Griff haben wird", sagt der dreimalige Weltmeister. Sogar Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hält einen Erfolg unter normalen Umständen nicht für möglich. "Wir hoffen darauf, in der 90. Spielminute noch einen Elfmeter zu bekommen", sagt er.

Selbst der ehemalige Ferrari-Weltmeister Jody Scheckter wünscht sich Hamilton als Weltmeister. "Die Strafen in dieser Saison gegen ihn waren lächerlich. Daher hoffe ich sehr, dass er den Titel holt. Er hat ihn verdient", sagt der Südafrikaner. Ohne die Zeitstrafe in Spa wegen Abkürzens einer Schikane wäre Hamilton jetzt schon Weltmeister.

Hans-Joachim Stuck hält zu Mclaren-Mercedes, weil das Team eine lange Durststrecke hinter sich hat. Den letzten Fahrer-Titel für die Silberpfeile holte der Finne Mika Häkkinen 1999. Tourenwagen-König Klaus Ludwig hält Hamilton für den besten Fahrer im Feld, deshalb wird der Brite das Rennen machen, auch wenn Massa den besseren Teamkollegen hat: "Aber Hamilton hat das bessere Auto."

Heidfeld gönnt Massa den Titel mehr

BMW-Sauber-Pilot Nick Heidfeld (Mönchengladbach) gönnt Massa den Titel mehr, aber der Verstand sagt ihm, "dass es Lewis machen wird". Massas Landsmann Nelson Piquet junior hätte es gern, "wenn Felipe den Titel holen würde. Wenn er das schafft, dann wird ganz Brasilien verrückt spielen." Tippen würde allerdings auch er "nur auf Hamilton".

Laut Willi Weber hat Massa eine nur kleine Restchance. Der Brasilianer wird zu Hause sicher auf die Pole Position fahren, meint der Schumacher-Manager: "Aber es wird ihm wenig bringen, zu gewinnen, wenn Hamilton dicht hinter ihm ist."

Sainz hält Hamilton für den schnelleren Mann

Der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz ist sicher, dass es Hamilton schaffen wird. "Er ist in der besseren Position, was die Punkte angeht, zudem halte ich ihn im Moment für den schnelleren Mann", sagt der VW-Pilot aus Spanien. Für VW-Motorsportdirektor Kris Nissen ist Hamilton eindeutig der Favorit: "Durch seinen Punktevorsprung kann er weniger Risiko eingehen und mit einem fünften Platz alles klarmachen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%