Motorsport Formel1
Hamilton will seine Taktik ändern

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat seine Lehren gezogen. Auf dem Fuji Speedway will der Brite nicht bis zur letzten Konsequenz um den Sieg mitfahren. Punkte sind ihm wichtiger.

Mclaren-Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hat aus den Erfahrungen des Singapur-Grand-Prix gelernt. "Ich hasse es, um Punkte zu fahren. Doch ich denke, dass wir momentan alle den Nutzen aus dieser Einstellung sehen können", sagte der Brite vor dem Rennwochenende im japanischen Fuji.

In Singapur steckte der Brite hinter seinem Landsmann David Coulthard fest, überholte ihn allerdings nicht auf Teufel komm raus, da er wusste, dass sein engster Titelkontrahent Felipe Massa außerhalb der Punkte lag. Letztendlich fuhr Coulthard in die Box und Hamilton wurde Dritter, wohingegen Massa nur auf dem 13. Platz landete. Nun geht Hamilton mit einer Sieben-Punkte-Führung in das drittletzte Rennen der WM-Saison in Fuji, das er letztes Jahr gewinnen konnte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%