Motorsport Formel1: Haug: "Bei uns ist noch Mitte Dezember"

Motorsport Formel1
Haug: "Bei uns ist noch Mitte Dezember"

Mit gedrosseltem Motor fährt Mclaren-Mercedes derzeit der Formel-1-Saison 2006 entgegen. "Wir sind nicht dort, wo wir im Februar sein wollten", gab Sportchef Norbert Haug zu.

Mclaren-Mercedes läuft die Zeit davon. Rund einen Monat vor dem Start der Formel-1-Saison 2006 in Bahrain (12. März) gibt Mercedes-Sportchef Norbert Haug erstmals zu, dass es Probleme mit dem neuen Achtzylinder-Motor gibt. "Wir sind nicht dort, wo wir im Februar sein wollten. Bei uns ist noch Mitte Dezember", sagte Haug dem Fachmagazin auto, motor und sport.

Bei den Testfahrten waren die Silberpfeile bislang langsamer als die Konkurrenz. Laut "ams" hat Mclaren-Mercedes den Rückstand dank der Verbesserungen der Kolben und des Einlasssystems etwas verringern können. Haug: "Wir kriegen die Kurve." Mclaren-Direktor Martin Whitmarsh bezifferte den Leistungsgewinn auf 50 PS.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%