Motorsport Formel1
Haug: "Das ist das Beste, was passieren kann"

Im aktuellen Gespräch mit dem SID spricht Mercedes-Motorsport-Chef Norbert Haug über den Schub, den der Titelgewinn von Sebastian Vettel der 'deutschen' Formel 1 gibt.

Nach dem Gewinn der Formel-1-Weltmeisterschaft durch Sebastian Vettel richten sich die Blicke der Motorsportwelt wieder nach Deutschland. Norbert Haug, Motorsport-Chef bei Mercedes, spricht im Interview über die Bedeutung dieses deutschen Erfolgs und die Auswirkungen, die er auch auf sein Team hat.

SID: "Was bedeutet der WM-Titel von Sebastian Vettel für die 'deutsche' Formel 1?"

Norbert Haug: "Das ist das Beste, was passieren kann, dass ein deutscher Fahrer den Titel gewinnt. Wir konnten es klarerweise noch nicht schaffen. Sebastian hat es verdient, das Team hat einen super Job gemacht."

SID: "Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz hat gesagt, Vettel werde noch viele Titel holen. Wenn er das richtige Auto bekäme, liefen die nächsten WM-Entscheidungen nur über ihn. Sehen Sie das ähnlich?"

Haug: "Ich mag Ansagen generell nicht, aber natürlich ist es ihm zuzutrauen, dass er Titel holt, wie es ihm auch in diesem Jahr zuzutrauen war. Wir gucken, dass wir auch sukzessive da hinkommen und richtig an der Spitze mitmischen."

SID: "Gibt dieser WM-Ausgang vielleicht auch Ihrem Team einen Schub, etwa im Bereich der Sponsoren?"

Haug: "Ich denke, da sind wir gut aufgestellt. Aber natürlich ist es in Deutschland eine riesen Geschichte, eine weitere Animation der Formel 1. Man muss mal die Fernsehquoten sehen, in der Spitze über zwölf Millionen, 53 Prozent Marktanteil. Das ist extrem gut."

SID: "Und im nächsten Jahr ist dann Ihr Ziel: Die Silberpfeile jagen Sebastian Vettel ..."

Haug: "Das hoffen wir schon. Wir brauchen noch ein paar Schritte, aber wir wollen einen großen Schritt nach vorne machen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%