Motorsport Formel1
Honda-Team bekommt wohl eine üppige Finanzspritze

Der Honda-Rennstall hat in der Formel 1 offenbar doch eine Zukunft. "Das Team ist gerettet", wird der mexikanische Milliardär Carlos Slim in einer italienischen Zeitung zitiert.

Der mexikanische Milliardär Carlos Slim, zweitreichster Mann der Welt, will das Formel-1-Team von Honda retten. Dies meldet die italienische Zeitung La Stampa am Samstag ohne Quellenangabe und zitiert den 67-Jährigen Slim mit den Worten: "Der Retter ist da."

"Die Nachricht ist nicht offiziell bevor nicht alle Details geklärt sind. Aber zwei Dinge sind gewiss: Das Team ist gerettet und die Fahrer für die kommende Saison sind Jenson Button und Bruno Senna, der Rubens Barrichello ersetzt", erklärte Slim.

Das Honda-Team, das nach der weltweiten Wirtschaftskrise vor drei Wochen für 2009 seinen Rückzug aus der Formel 1 angekündigt hatte, soll nun ein Jahresbudget von 400 Mill. Dollar haben.

Bruno Senna ist ein Neffe des 1994 in San Marino tödlich verunglückten brasilianischen Ex-Weltmeisters Ayrton Senna.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%