Motorsport Formel1
Karthikeyan schießt gegen Force India

Dicke Luft in der indischen Formel-1-Welt. Narain Karthikeyan, erster und bisher einziger Fahrer aus dem Vielvölkerstaat, kritisiert Force-India-Miteigentümer Vijay Mallya scharf.

Indiens erster und bisher einziger Formel-1-Fahrer Narain Karthikeyan hat seinem Ärger über Force-India-Mitbesitzer Vijay Mallya lautstark Lauft gemacht und gleichzeitig seinen Landsmann stark kritisiert. Milliardär Mallya hatte zuletzt geäußert, dass kein indischer Fahrer gut genug sei, für sein Team in der "Königsklasse" zu fahren. "Ich habe Mallya nie angesprochen. Ich habe kein Verlangen, bei einem Team zu fahren, das großen Worten keine Taten auf der Strecke folgen lässt", sagte Karthikeyan. Und weiter: "Ich habe außer in der Formel 1, wo das Material mehr zählt als der Fahrer, in jeder Serie, in der ich gefahren bin, Rennen gewonnen."

Force India wird die kommenden Formel-1-Saison wieder mit dem deutschen Adrian Sutil sowie dem Italiener Giancarlo Fisichella bestreiten. Das ehemalige Spyker-Team war 2007 an Karthikeyan herangetreten, doch der 31-Jährige hatte wegen fehlender Perspektiven abgewunken.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%