Motorsport Formel1
Massa: "Ich langweile mich"

Er will zurück auf den Rennparkour. Nur zwei Monate nach seinem schweren Unfall auf dem Hungaroring plant Formel-1-Pilot Felipe Massa bereits sein Comeback - bei einem Kartrennen.

Die schrecklichen Bilder des Crashs sind noch allen im Gedächtnis. Eine 800 Gramm schwere Stahlfeder traf den Formel-1-Fahrer Felipe Massa beim Großen Preis von Ungarn am Kopf. Der Brasilianer wurde bewusstlos, musste ins Krankenhaus eingeliefert werden und lag zwischenzeitlich im künstlichen Koma. Nun plant der 28-Jährige bereits sein Comeback im Rennsport.

Sein Ziel ist zunächst das Granja-Viana-Event in seinem Geburtsort Sao Paolo, ein 500-Meilen-Kartrennen. Dort belegte er bereits im Vorjahr den dritten Rang. Massa sitzt auf heißen Kohlen: "Wenn mir die Ärzte die Erlaubnis geben, bin ich dabei." Noch knapp drei Monate bleiben ihm also vollständig zu genesen.

"Ich könnte schon wieder fahren"

Doch ginge es nach ihm, würde er schon jetzt in seinen Formel-1-Wagen steigen und Runden drehen. Massa ist nach seiner Schädeloperation bereits auf dem Weg der Besserung. Wann er jedoch in die Formel 1 zurückkehrt ist weiterhin unklar: "Das liegt weniger an mir als vielmehr an den Ärzten und der FIA. Ich könnte schon wieder fahren. Alles ist genau wie vor dem Unfall, auch die Sehstärke", so der Brasilianer.

Jedoch ist sich Massa des Risikos bewusst, das er bei einem zu frühen Comeback eingehen würde. "Das Problem ist die Sicherheit, weil ich noch einen Unfall haben könnte." Daher ist die vollständige Heilung des Ferrari-Piloten Voraussetzung für seine Rückkehr. Denn ein Folgeunfall könnte verheerende Auswirkungen haben.

Fans müssen jedoch keine Sorge haben, dass sich Felipe Massa an das gemütliche Familienleben mit seiner Ehefrau Rafaela gewöhnen könnte. "Ich wünschte, ich könnte morgen wieder an der Rennstrecke sein, denn ich langweilie mich", gesteht der Vize-Weltmeister von 2008. Frühestens für die Wintertests ist mit einem Rückkehr in das Ferrari-Cockpit zu rechnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%