Motorsport Formel1
Mclaren-Mercedes setzt auf Schnelligkeit

Mclaren-Mercedes setzt bei der Auswahl des zweiten Fahrers für 2007 neben Fernando Alonso nur auf die Leistung der drei Kandidaten. Mercedes-Sportchef Norbert Haug sagte: "Speed ist uns wichtiger als die Nationalität."

Das Auswahlkriterium für die zweite Fahrerstelle bei Mclaren-Mercedes ist klar definiert: "Speed ist uns wichtiger als die Nationalität", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug im Vorfeld des Großen Preises von China in Schanghai (Sonntag, 8.00 Uhr Mesz/live bei Premiere und RTL). Bisher steht erst Fernando Alonso als Fahrer bei Mclaren-Mercedes fest.

Im Rennen um den Platz im zweiten Silberpfeil sind der aktuelle Einsatzfahrer Pedro de la Rosa aus Spanien sowie die beiden Briten Lewis Hamilton und Gary Paffett. Einen festen Zeitpunkt für die Entscheidung hat sich das Team nicht gesetzt.

De la Rosa war während der laufenden Saison als Ersatz für den Kolumbianer Juan Pablo Montoya vom Testpiloten zum Einsatzfahrer aufgerückt. Mclaren-Junior Hamilton bringt den Gesamtsieg in der GP2-Serie als Referenz mit und könnte der erste dunkelhäutige Pilot in der Königsklasse werden. Paffett, DTM-Champion von 2005, hatte in dieser Saison keine Gelegenheit, sich im Rennen auszuzeichnen, verrichtete aber für das Team wertvolle Testarbeit.

Alonso hatte bereits im Dezember 2005 einen Vertrag bei Mclaren-Mercedes für 2007 unterschrieben. Der Finne Kimi Räikkönen wechselt am Saisonende als Nachfolger von Michael Schumacher zu Ferrari.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%