Motorsport Formel1
Michelin kehrt der Formel 1 ab 2008 den Rücken

Michelin wird sich ab 2008 aus der Formel 1 zurückziehen. Der Reifenhersteller erklärte in einer Pressemitteilung, dass er die Änderungen der Formel-1-Regeln zu nur noch einem Ausrüster nicht nachvollziehen könne.

Der Reifenlieferant Michelin wird sich aus der Formel 1 zurückziehen. Der französische Pneuhersteller erklärte wie erwartet, dass er für die Saison 2008, in der nur noch ein Hersteller das Formel-1-Feld ausrüsten wird, keine Bewerbung beim Motorsport-Weltverband FIA abgeben werde. Es gilt als sicher, dass Ferraris Ausrüster Bridgestone den Zuschlag erhalten wird. Am Freitag lief die Einschreibefrist ab, die Entscheidung soll am 5. Juli bekannt gegeben werden.

"Michelin ist überzeugt, dass die Formel 1 als Königsdisziplin im Motorsport eine Plattform sein sollte, in der sich die am weitesten entwickelten Technologien einen Kampf liefern", kritisierte die Firma in einer Pressemitteilung vor dem Großen Preis von Kanada am Sonntag (19 Uhr Mesz/RTL und Premiere live): "Deshalb gehen die Änderungen der Formel-1-Regeln zu nur noch einem Ausrüster völlig gegen diese Grundsätze."

Michelin feierte bisher 99 Grand-Prix-Siege und führte Fernando Alonso und sein Renault-Team mit seinen Gummiwalzen zuletzt zum Weltmeistertitel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%