Motorsport Formel1
Montagny fährt auch in Magny-Cours für Super Aguri

Ersatzpilot Franck Montagny wird auch beim "Heimspiel" in Magny-Cours im Cockpit des Super-Aguri-Teams sitzen. Der Franzose sollte ursprünglich wieder ins zweite Glied rücken, wird jetzt aber noch einmal starten.

Das Formel-1-Team Super Aguri lässt Ersatzfahrer Franck Montagny auch beim Großen Preis von Frankreich starten. Der Franzose, der ursprünglich in Magny-Cours durch den Japaner Sakon Yamamoto ersetzt werden sollte, darf nun seine persönliche Premiere beim Heim-Grand-Prix feiern. "Es ist alles in trockenen Tüchern", bestätigte Montagny am Mittwoch.

"Es ist nur noch dieses eine Rennen. Ich bin mir sicher, anschließend in Hockenheim wieder die Nummer drei zu sein", ergänzte der Franzose, der beim japanischen Rennstall den glücklosen Yuji Ide ablöste und bereits die vergangenen sechs Rennen für Super Aguri bestritt.

Bei Tests in Magny-Cours konnte das asiatische Team erstmals den neuen Boliden präsentieren. Der neue Wagen soll aber erst am Rennwochenende in Hockenheim (28. bis 30. Juli) zum Einsatz kommen. "Es ist zwar noch nicht das neue Auto, aber ich bin sehr glücklich, bei meinem Heim-Rennen zu starten", erklärte Montagny, der bisher nur zweimal das Ziel erreichte, aber auf Besserung hofft: "So habe ich eine Chance mehr, einen Grand Prix erfolgreich zu beenden."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%