Motorsport Formel1
Mosley lobt neue Qualifikations-Regeln

Max Mosley weist die Kritik am neuen Qualifikations-Format in der Formel 1 zurück. Für die Saison 2008 kündigte der FIA-Präsident an, dass einige Teams bei weiteren Regeländerungen werden mitbestimmen können.

FIA-Präsident Max Mosley verteidigt im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (sid) das neue Qualifikations-Format in der Formel 1 und kündigt für die Saison 2008 weitere Regeländerungen an, bei denen die Teams aber werden mitbestimmen können.

sid: "Wie hat Ihnen das neue Qualifikations-Format gefallen?"

Max Mosley: "Mir hat es sehr gut gefallen, besonders, dass immer etwas los war. Als wir früher nur ein Auto auf der Strecke hatten, war das in Ordnung für die Zuschauer am Fernseher zu Hause, aber an der Strecke war es langweilig. Und als es vorher die eine Stunde gab, war 20, 30 Minuten überhaupt nichts los. Jetzt sind mehr oder weniger alle gezwungen, die ganze Zeit zu fahren."

sid: "Es gibt einige kritische Stimmen über die komplizierte Tankregel. Hätte man die sich nicht sparen können?"

Mosley: "Es ist auf der einen Seite kompliziert, das stimmt. Aber wenn wir auf der anderen Seite die einfache Regel mit fast leerem Tank in den letzten 20 Minuten genommen hätten, dann würde kein Mensch fahren, weil man die Motoren schonen will, und bis zum Ende warten. Wir würden riskieren, dass zehn Minuten lang nichts los ist. Jetzt ist man gezwungen, wenn man eine schnelle Runde mit wenig Benzin fahren will, vorher zu fahren. Die Hauptsache war, dass immer etwas los sein muss für die Zuschauer zu Hause und an der Strecke. Ich glaube, das ist gelungen."

sid: "Es gibt bei den Teams Kritik, dass die gedrosselten V10-Motoren, die Toro Rosso als einziger Rennstall noch nutzt, möglicherweise zu großzügig eingestuft sind und mehr Leistung haben als die eigentlich vorgeschriebenen neuen V8-Triebwerke. Was sagen Sie dazu?"

Mosley: "Meines Erachtens stimmt das überhaupt nicht. Sie haben etwa 720 PS, die besten neuen Motoren liegen etwa bei 760 PS, also 40 PS mehr. Dagegen hat der Zehnzylinder mehr Drehmoment und ist wahrscheinlich zuverlässiger. Dennoch ist ein guter V8 besser als dieser V10. Sollte das nicht der Fall sein, wären wir bereit, die Leistung des V10 zu drücken. Dazu hätten wir das Recht, aber bis jetzt haben wir keinen Grund, das zu tun."

sid: "Wie kurzfristig wäre so eine Änderung möglich?"

Mosley: "Das ginge von einer Stunde zur nächsten. Den V8 können wir nicht anpassen, den V10 aber zu jedem Augenblick. Das verstehen auch die Cosworth-Leute."

sid: "Die Teams haben sich auf eine Testbeschränkung geeinigt, die sie wohl in Kürze bekannt geben werden. Das ist auch in Ihrem Sinn, oder?"

Mosley: "Die Kosten müssen runter. Testen ist ein Teil davon. Es gibt auch andere Dinge, die gemacht werden müssen. Das können wir aber wohl erst 2008 machen. Aber wenn die Teams jetzt schon das Testen reduzieren, dann ist das etwas Positives."

sid: "Sie haben die Hersteller ein wenig unter Druck gesetzt, als Sie gesagt haben, dass bei der Einschreibung für die Saison 2008 möglicherweise irgendwann nicht mehr genug Plätze frei sein könnten ..."

Mosley: "Ende März, wenn unser World Council zustimmt, geben wir eine kurze Frist. Wer sich dann eingeschrieben hat, bestimmt mit über eventuelle Änderungen des Reglements. Die anderen können später kommen, wenn es noch Plätze gibt, müssen das Reglement dann aber akzeptieren."

sid: "Wer hat sich denn bislang schon für 2008 eingeschrieben?"

Mosley: "Die Einschreibung ist noch nicht eröffnet, aber mit Bernie Ecclestone haben sechs Teams eine Vereinbarung: die beiden Red-Bull-Teams, Ferrari, Midland, Williams und Aguri."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%