Motorsport Formel1
Neues Prodrive-Team erhält Platz im Formel-1-Feld

In der Saison 2008 geht das neugegründete Prodrive-Team in der Formel 1 an den Start. Der Rennstall des früheren Benetton- und BAR-Teamchefs David Richards setzte sich gegen zahlreiche Bewerber durch.

Der zwölfte und damit letzte freie Startplatz für die Formel-1-Saison 2008 ist vergeben: Das Prodrive-Team des früheren Benetton- und BAR-Teamchefs David Richards erhielt den Zuschlag. Das bestätigte der Automobil-Weltverband FIA offiziell am Freitag. "Prodrive hat die beste Kombination aus finanzieller Unterstützung, technischer Fähigkeiten und Erfahrung im Motorsport und ist durch die Teilnahme an der Rallye-WM der FIA bestens bekannt", erklärte FIA-Präsident Max Mosley in einem von der FIA veröffentlichten Interview.

Richards hält die kommerziellen Rechte an der Rallye-WM und setzt dort mit seiner Firma Prodrive auch die Werks-Subaru ein. Außerdem warf die FIA Richards "Erfahrung als Formel-1-Teamchef" in die Waagschale.

Insgesamt hatten sich 22 Teams bei der FIA um die zwölf offenen Plätze beworben, darunter auch alle elf aktuellen Rennställe, die vom World Council der FIA schnell als gesetzt eingestuft wurden. "Es gab keinen Grund, sie nicht akzeptieren. Sie sind schon in der WM dabei und haben ihre Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis gestellt.

Die zwölf Formel-1-Teams für die Saison 2008: BMW-Sauber, Ferrari, Honda, Mclaren-Mercedes, Midland, Prodrive, Red Bull, Renault, Super Aguri, Toro Rosso, Toyota, Williams.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%