Motorsport Formel1
Routinier Panis beendet seine Formel-1-Karriere

Olivier Panis zieht sich zum Saisonende endgültig aus der Formel 1 zurück. Der 40 Jahre alte Franzose, der 1996 den Monaco-GP gewann, ist derzeit noch als Testfahrer für Toyota in der "Königsklasse" unterwegs.

Nach Michael Schumacher verliert die Formel 1 zum Saisonende einen weiteren Routinier. Olivier Panis gab bekannt, dass er sich zum Saisonende aus der "Königsklasse" zurückziehen wird. In den vergangenen beiden Jahren war Panis beim Toyota-Rennstall als Test- und Entwicklungsfahrer im Einsatz. "Toyota hat sehr gute Fortschritte gemacht, und ich freue mich, meinen Anteil daran beigesteuert haben zu können", sagte Panis, "jetzt suche ich neue Motorsport-Herausforderungen außerhalb der Formel 1." Seinen Posten als dritter und Testfahrer soll sein Landsmann Franck Montagny übernehmen.

Panis hatte 1994 in Brasilien für Ligier-Renault seinem Grand-Pix-Debüt gefeiert und seitdem 158 Rennen bestritten, das letzte 2004 beim Großer Preis von Japan. Seinen einzigen Sieg feierte der Lyoner 1996 in Monaco, als in einer wahren Regenschlacht nur drei Autos ins Ziel kamen. Ein Jahr später brach sich Panis als bis dahin Vierter der Fahrerwertung bei einem Unfall mit seinem Prost in Montreal beide Beine und kam danach nie mehr so richtig in Schwung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%