Motorsport Formel1
Schumacher relativiert Aussagen zu neuen Regeln

Nach anfänglichem Unmut hat sich Ferrari-Pilot Michael Schumacher nun positiv zu den neuen Formel-1-Regeln geäußert. "Die meisten davon sind ziemlich gut", erklärte der Kerpener.

Michael Schumacher hat sich erstmals eindeutig für die neuen Formel-1-Regeln ausgesprochen. Nachdem der siebenfache Weltmeister das neue Qualifikations-System in der Motorsport-Königsklasse kürzlich in einem Interview noch als "Witz" bezeichnet hatte, relativierte der Kerpener nun seine Kritik.

"Ich habe den Eindruck, dass ich missverstanden worden bin", erklärte Schumacher. "Ich habe lediglich gesagt dass es nicht gut ist, jedes Jahr neue Regeln aufzustellen." Gegen die konkreten Regelneuerungen für die kommende Saison jedoch habe er nichts. "Die meisten davon sind ziemlich gut," meinte der Ferrari-Pilot. "Besonders die Tatsache, dass man wieder die Reifen wechseln darf, dürfte die Sicherheit enorm verbessern."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%