Motorsport Formel1
Schumacher von Motorrad-Zweisitzer beeindruckt

Michael Schumacher zitterten nach einer Motorrad-Testfahrt mit Vize-Weltmeister Randy Mamola die Knie. Er habe nicht vor Motorrad-Fahrer zu werden, sagte der Ferrari-Pilot anschließend.

Auch für den siebenmaligen Formel-1-Champion Michael Schumacher gibt es im Motorsport noch Herausforderungen. Einer davon hat er sich im italienischen Mugello gestellt. Gemeinsam mit dem viermaligen Vize-Weltmeister Randy Mamola (USA) drehte Schumacher zwei Testrunden auf einem Ducati-Zweisitzer. Dabei schockte der US-Amerikaner "Schumi" mit mehreren Einlagen auf dem Hinterrad.

"Ich habe Randy richtig am Rücken geklebt, ihn gerüttelt und daran erinnert, dass ich nächste Woche ein Formel-1-Rennen in Silverstone fahren muss", sagte Schumacher, nachdem er mit schlotternden Knien von dem 230 PS starken und über 300 km/h schnellen Zweisitzer gestiegen war.

"Ich habe bestimmt nicht vor, Motorrad-Fahrer zu werden"

Seine Motorrad-"Karriere" erklärte Schumacher, der im Winter bereits als Pilot eine Testfahrt auf dem Motogp-Bike von Ducati absolviert hatte, daraufhin für beendet. "Es war eine ganz besondere Erfahrung", sagte der Kerpener: "Aber ich habe nun ein Motogp-Motorrad gefahren und jetzt auch den Zweisitzer; ich denke, jetzt habe ich genug. Ich habe bestimmt nicht vor, Motorrad-Fahrer zu werden."

Was Schumacher so unsicher machte, war vor allem die Tatsache, dass er die Fahrt nicht beeinflussen konnte. "Wenn du mit jemandem fährst und auf ihn angewiesen bist, ist das ein seltsames Gefühl. Wenn man es nicht unter Kontrolle hat, kribbelt es extrem", meinte der 37-Jährige: "Das war völlig anders, als das, was ich sonst mache. Auf einem Motorrad spürst du die Geschwindigkeit viel mehr. Das ist ein völlig anderes Gefühl, als wenn du in einem Auto sitzt. Da fühlst du dich sicher."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%