Motorsport Formel1
"Schumi" brennt auf Wiedergutmachung

Für Michael Schumacher ist die Formel-1-freie Zeit ab Donnerstag Geschichte. Der siebenfache Weltmeister klettert dann wieder für Tests in seinen Ferrari und will sich für die enttäuschende letzte Saison rehabilitieren.

Michael Schumacher hat sich lange genug ausgeruht. Der siebenfache Formel-1-Weltmeister aus Kerpen hat seinen Winterurlaub in Norwegen vorzeitig abgebrochen, um am Donnerstag im spanischen Jerez die Tests für die kommende Saison aufzunehmen. "Als ich vom letzten Rennen in China nach Hause kam, war alles irgendwie anders als sonst", erklärte "Schumi" auf seiner Internetseite. "Ich hatte überhaupt kein Bedürfnis nach Urlaub, ich hatte keine Lust auf Ausruhen. Im Gegenteil: Ich habe mein Vorbereitungstraining auf die nächste Saison quasi direkt begonnen."

"Schumi" will es allen zeigen

Die Weihnachtsfeier bei der Scuderia in Maranello trug wohl ebenfalls dazu bei, dass der entthronte Weltmeister so sehr auf seine Rückkehr ins Cockpit brennt. Schumacher erklärt, dass sich diese von der Stimmung her von den letzten Feiern doch gehörig unterschied, da "wir diesmal nun wirklich nichts zu feiern hatten". Doch die in Maranello herrschende Atmosphäre inspirierte "Schumi" anscheinend. "Man merkte: die sind alle heiß. Das war klasse, das hat mir absolut gefallen. Denn das ist das gleiche, was ich auch fühle", so der Kerpener.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%