Motorsport Formel1
Schumi-Brüder bestreiten angespanntes Verhältnis

Vor dem Rennen in Hockenheim hat sich Ferrari-Pilot Michael Schumacher zu den kritischen Äußerungen seines Bruders Ralf zu Wort gemeldet und jegliche Spannungen dementiert. "Es gibt kein Problem", so "Schumi" deutlich.

Trotz der kritischen Äußerungen seines Bruders Ralf kurz vor dem Forme1-1-"Heimspiel" in Hockenheim am Sonntag (14 Uhr/ live bei Premiere und RTL) sieht Ferrari-Pilot Michael Schumacher das Verhältnis der Konkurrenten nicht angespannt. Der Toyota-Pilot hatte jüngst in einem Interview erzählt, dass Michael für ihn "privat oder beruflich nie eine Orientierung" gewesen und er eigentlich "als Einzelkind" aufgewachsen sei.

"Es gibt kein Problem"

Der sechs Jahre ältere Michael Schumacher hält die Aussagen für harmlos. "Ralfs Worte waren einfach aus dem Zusammenhang gerissen. Es gibt kein Problem", sagte Ferrari-Star Michael Schumacher in der Gazzetta dello Sport. Bei der offiziellen FIA-Pressekonferenz im Rahmen des Großen Preises von Deutschland am Donnerstag hatten die schnellen Brüder friedlich nebeneinander gesessen und sich sehr angeregt unterhalten.

Auch "Schumi II" hat die Situation inzwischen entschärft. "Keiner muss sich über unser Verhältnis Sorgen machen. Das ist absolut intakt. In Hockenheim werden wir uns streiten, aber nur um WM-Punkte", meinte der 31-jährige Ralf Schumacher.

Auf der Rennstrecke war es zwischen den Schumacher-Brüdern in den vergangenen Jahren mehrfach zu beinharten Duellen gekommen. In Monaco hatte sich Michael vor einem Jahr nach der Zieldurchfahrt durch ein riskantes Manöver den Unmut seines jüngeren Bruders zugezogen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%