Motorsport Formel1
"Schumi" fährt in Montreal nur hinterher

Mit einem enttäuschenden 15. Rang hat Michael Schumacher die ersten beiden Trainingssessions für den Großen Preis von Kanada beendet. Die Bestzeit holte sich BMW-Testfahrer Robert Kubica vor Weltmeister Fernando Alonso.

Der geplante Angriff von Michael Schumacher auf Weltmeister Fernando Alonso beim Großen Preis von Kanada ist bereits frühzeitig ins Stocken geraten. Der Ferrari-Pilot kam am ersten Trainingstag in Montreal nicht über den enttäuschenden Platz 15 hinaus. In 1:18,549 Minuten lag der Rekordweltmeister in der Kombination der beiden Trainingssitzungen für das Rennen am Sonntag (19.00 Uhr Mesz/live bei RTL und Premiere) deutlich hinter der Spitze. Die Bestzeit fuhr der polnische BMW-Testfahrer Robert Kubica in 1:16,390 Minuten vor dem spanischen WM-Führenden Alonso im Renault (1:17,095).

Bester Deutscher war BMW-Pilot Nick Heidfeld (Mönchengladbach) auf Platz neun in 1:18,166. Ralf Schumacher (Toyota/1:18,614) landete direkt hinter seinem Bruder af Rang 16. Nico Rosberg (Wiesbaden/1:19,048) fuhr im Williams auf Rang 21. Alonso hat in der WM-Wertung nach acht von 18 Rennen 23 Punkte Vorsprung vor Michael Schumacher.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%