Motorsport Formel1
"Schumi" vor den ersten Tests im neuen Jahr

Michael Schumacher wird am 10. Januar im spanischen Jerez den neuen Ferrari-Achtzylinder und die neuen Bridgestone-Reifen in Augenschein nehmen. Für den siebenmaligen Weltmeister sind es die ersten Tests in diesem Jahr.

Im spanischen Jerez wird Michael Schumacher am 10. Januar seinen neuen Dienstwagen für die kommende Saison unter die Lupe nehmen. Für "Schumi" wird es die erste Testfahrt des Jahres im neuen Ferrari-Achtzylinder mit den neuen Bridgestone-Reifen.

Schon am 15. Dezember hatte Schumacher in Jerez mehrere Runden gedreht. "Nach einer Saison wie dieser hatte ich nicht das Gefühl, einen langen Urlaub machen zu wollen. Es gibt keinen Grund, sich auszuruhen", begründete der 37-Jährige Deutsche die für seine Verhältnisse kurze Pause nach dem Saisonfinale 2005 Mitte Oktober in Schanghai.

Nach fünf Titeln in Folge hatte Schumacher die WM 2005 mit nur einem Saisonsieg beim Skandalrennen in Indianapolis als WM-Dritter beendet. Der spanische Renault-Pilot Fernando Alonso wurde mit deutlichem Vorsprung erstmals Weltmeister vor dem Finnen Kimi Räikkönen im Mclaren-Mercedes.

Ultimatum an Ferrari

Eine weitere erfolglose Saison wäre für Schumacher möglicherweise gleichbedeutend mit dem Ende seiner Karriere. "Wenn ich nicht mal eine Chance habe, Rennen zu gewinnen und um den Titel zu kämpfen, glaube ich nicht, dass ich große Lust verspüre, meine Karriere fortzusetzen", sagte der Wahl-Schweizer in einem Interview des Nachrichtenmagazins Der Spiegel.

Schumacher knüpft die Verlängerung seines zum Saisonende 2006 auslaufenden Ferrari-Vertrages an eine klare Bedingung: "Das Auto muss konkurrenzfähig sein." Die vergangene Saison sei "katastrophal gelaufen" und hat bei Schumacher Spuren hinterlassen: "Manchmal war es wie verhext."

Der erfolgreichste Rennfahrer aller Zeiten will abwarten und hat die Verhandlungen mit der Scuderia auf Eis gelegt. Erst Mitte des Jahres will Schumacher über seine Zukunft entscheiden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%