Motorsport Formel1
Schumi weist Alonso-Kritik zurück

Michael Schumacher hat sich gegen die Vorwürfe von Weltmeister Fernando Alonso gewehrt. Der Renault-Pilot hatte den Ferrari-Star rückblickend auf das Skandalrennen von Indianapolis 2005 attackiert.

Eigentlich gehört es längst zur Vergangenheit, aber im Psycho-Poker vor dem Großen Preis der USA ist es für Weltmeister Fernando Alsonso ein gefundenes Fressen: In Erinnerung an das Skandal-Rennen von 2005 stichelte der Renault-Pilot gegen Ferrari. Michael Schumacher hat diese Vorwürfe nun aber strikt zurückgewiesen und die Michelin-Teams aufgefordert, die volle Verantwortung für das damalige Rennen in Indianapolis selber zu übernehmen.

"Wenn etwas falsch geht im Leben, versuchst du es immer zu erklären und manchmal ist es hart zu denken, dass es dein eigener Fehler war", sagte der Ferrari-Pilot der Zeitung "Indianapolis Star": "Du schiebst die Schuld lieber auf jemand anderes. Das ist leichter."

Nur sechs Autos am Start

Damit geht der Streit der beiden WM-Erzrivalen in die nächste Runde. Alonso hatte Schumacher der Mitverantwortung für die Farce im vergangenen Jahr beschuldigt. Damals waren die 14 mit Michelin bereiften Autos unter anderem mit Alonso am Steuer aus Sicherheitsgründen nicht gestartet. Es fuhren nur sechs Autos mit Bridgestone-Reifen, die Fans warfen Bierbüchsen auf die Strecke und Sieger Michael Schumacher wurde beschimpft.

"Wir hatten im Vorjahr ein Meeting vor dem Rennen, wir wollten keine Punkte für das Rennen, sondern nur für die Fans fahren. Aber ein Team und einige Fahrer wollten das nicht. Sie wollten allein fahren und sind allein gefahren", hatte Alonso in Anspielung auf Schumacher und das Ferrari-Team gesagt: "Das war schlimm und ist schwer zu vergessen. Ich akzeptiere jede persönliche Meinung, aber in dem Moment waren die 150 000 Fans wichtiger. Manchmal vergessen wir, dass wir für die Leute und nicht für uns fahren." Eine Wiederholung der Vorfälle von 2005 schloss Michelin "zu 100 Prozent" aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%