Motorsport Formel1
Silverstone blockiert Ecclestones Rotations-Plan

Nach dem Willen von Formel-1-Boss sollten auch die Rennen in England und Frankreich ab der kommenden Saison nach deutschem Vorbild im Wechsel stattfinden. Die Silverstone-Betreiber waren allerdings strikt dagegen.

Eine mögliche Rotation der Formel-1-Rennen in England und Frankreich nach deutschem Vorbild, die "Königsklassen"-Boss Bernie Ecclestone durchsetzen wollte, ist gescheitert. Einen solchen Vorschlag hatte der Ecclestone vor einigen Wochen den Streckenbetreibern im englischen Silverstone gemacht, die ihn jedoch ablehnten. In Deutschland werden ab 2007 der Nürburgring und der Hockenheimring im jährlichen Wechsel nur noch einen Grand Prix auf deutschem Boden austragen.

"Wir hatten beiden die Möglichkeit gegeben, Magny-Cours war einverstanden, Silverstone wollte nicht", sagte Ecclestone der Londoner Times. "Silverstone bleibt, wo es ist. Wir respektieren unsere Verträge und werden sehen, was passiert, wenn die Verträge auslaufen."

Silverstone noch bis 2009 gesichert

Silverstone hat noch eine Vereinbarung mit Ecclestone bis 2009. Magny-Cours hat seit mehreren Jahren mit dem Frankreich-GP finanzielle Probleme, trotz der Erfolge von Renault in den letzten beiden Jahren. Die von Ecclestone vorgeschlagene Rotation hätte 2007 in Frankreich beginnen sollen.

Vor einigen Wochen hatte "Big Bernie" einen Vertrag mit Südkorea über die Austragung von Formel-1-Rennen ab 2010 abgeschlossen. Suzuka hofft ab 2008 auf die Rückkehr als zweites japanisches Rennen neben der neuen Heimat des Japan-GP in Fuji.

Imola will nach der Renovierung der Strecke ebenfalls im übernächsten Jahr in den Kalender zurückkehren. Indien und Russland machen sich Hoffnungen auf den Einstieg in die Königsklasse, Südafrika auf ein Comeback.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%