Motorsport Formel1
Spyker-Team setzt auf Ferrari-Power

Die Wagen des niederländischen Spyker-Teams werden künftig mit italienischen Pferdestärken um die WM-Punkte in der Formel 1 kämpfen. Der Rennstall konnte Ferrari als neuen Motorenpartner gewinnen.

Das neue Spyker-Team setzt in der Formel-1-WM künftig auf italienische Pferdestärken und wird seine Wagen in der neuen Saison mit Ferrari-Motoren ausstatten. Die Niederländer, die in Monza für 106,6 Mill. Dollar den Midland-Rennstall vom kanadischen Öl-Milliardär Alex Shnaider übernommen hatten, gaben den neuen Motorenpartner am Samstag am Rande des Großen Preises von China in Schanghai (Sonntag, 8.00 Uhr Mesz/live bei Premiere und RTL) bekannt. Tags zuvor wurde bereits Landsmann Christijan Albers als ersten Fahrer für 2007 bestätigt.

Damit werden in der kommenden Saison gleich drei Teams mit Achtzylindermotoren aus Maranello fahren. Neben Spyker und Ferrari selbst hat auch noch Red Bull einen Vertrag mit der Scuderia. Dort will man aber die Ferrari-Motoren an das Schwesterteam Toro Rosso abtreten, um selbst mit Renault-Triebwerken zu fahren.

Muller: "Ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte"

"Eine Vereinbarung mit der Nummer eins in der Formel 1 seit mehr als 50 Jahren zu treffen, ist ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte", sagte Spyker-Chef Victor Muller: "Ich bin überzeugt, dass diese Zusammenarbeit 2007 Früchte tragen wird."

In dieser Saison fährt Spyker mit den von Midland angekauften Toyota-Motoren, die 2007 aber an Williams gehen werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%