Motorsport Formel1
St. Petersburg will in den Formel-1-Kalender

Russland möchte künftig ein Formel-1-Rennen in St. Petersburg ausrichten. Sportminister Wjatscheslaw Fetisow hat Formel-1-Boss Bernie Ecclestone bereits über entsprechende Pläne informiert.

Russland hat seine Ambitionen auf einen festen Platz im Formel-1-Kalender bekräftigt. Nach Vorstellungen von Sportminister Wjatscheslaw Fetisow soll künftig ein WM-Lauf in St. Petersburg ausgetragen werden. Von entsprechenden Plänen ist Formel-1-Chef Bernie Ecclestone bereits informiert.

"Wir haben die Vorschläge für einen WM-Kurs in St. Petersburg Bernie Ecclestone unterbreitet. Zu ihm haben wir gute Kontakte", sagte der frühere Eishockey-Star Fetisow auf Anfrage der französischen Presseagentur AFP. Mit St. Petersburg meldet bereits der dritte Anwärter in Russland Ansprüche auf einen WM-Lauf an. Nachdem sich die Pläne von einem Großen Preis in Moskau zuerschlagen hatten, war das 700 Kilometer von der Hauptstadt entfernte Belgorod an der ukrainisch-russischen Grenze als Kandidat im Gespräch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%