Motorsport Formel1
Super Aguri verpflichtet Montagny

Der neue Formel-1-Rennstall Super Aguri hat den Franzosen Franck Montagny für die ersten zwei Rennen der Saison als Reservepiloten unter Vertrag genommen. In der Saison 2005 war Montagny Testpilot für Renault.

Der Franzose Franck Montagny verstärkt das neue Formel-1-Team Super Aguri in den ersten beiden Rennen der Saison in Bahrain (12. März) und Malaysia (19. März) als Reservepilot. Das gab das Team am Mittwoch offiziell bekannt. Montagny wird jedoch nicht am Freitag als dritter Fahrer fungieren, da der Rennstall nicht über ein drittes Auto verfügt. Stammpiloten sind die beiden Japaner Takuma Sato, der zuletzt für BAR-Honda fuhr, und Formel-1-Neuling Yuji Ide.

Super Aguri, das mit Genehmigung der anderen zehn Teams nachträglich zur Formel-1-WM zugelassen worden ist, wird bei den ersten Rennen des Jahres mit umgebauten alten Arrows-Chassis antreten, bis das erste eigene Auto fertig gestellt ist.

Montagny war 2005 Testpilot bei Weltmeister Renault, wurde für 2006 aber durch den Finnen Heikki Kovalainen ersetzt. Jetzt liebäugelt er mit einem Wechsel in die US-Cart-Serie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%