Motorsport Formel1
Sutil hofft weiter auf Engagement bei Spyker

Trotz des Abgangs von Michael Schumacher könnten in der Formel-1-Saison 2007 weiterhin vier deutsche Stammfahrer unterwegs sein. Adrian Sutil macht sich Hoffnungen auf einen Job beim neuen Spyker-Rennstall.

Der neue Formel-1-Rennstall Spyker hat sich noch nicht festgelegt, wer in der kommenden Saison im Cockpit sitzen wird. Ein Kandidat bleibt auch der Gräfelinger Adrian Sutil. "Was das Thema Stammcockpit 2007 betrifft, sind wir noch optimistisch. Mein Manager und mein Hauptsponsor haben sich auch schon mit Michiel Mol getroffen, um über 2007 zu reden. Ich habe keinen Grund jetzt nervös zu werden", sagte Sutil. Der Niederländer Mol hatte am vorigen Wochenende das bisherige Midland-Team vom kanadischen Öl-Milliardär Alex Shnaider gekauft.

Sutil, der zudem in der japanischen Formel-3-Meisterschaft erfolgreich unterwegs ist, war im Verlauf dieser Saison wie auch Markus Winkelhock (Berglen-Steinach) bei Midland als Freitagsfahrer in der Formel 1 unterwegs und könnte bei den letzten Rennen erneut zum Einsatz kommen. "Es gibt vom Team das Angebot in China und Japan am Freitag zu fahren", sagte Sutil. Sein Manager sei darüber mit Midland-Teamchef Colin Kolles im Gespräch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%