Motorsport Formel1
Theissen:" Vorrangig um andere Dinge gekümmert"

Nach langen Verhandlungen steht fest: Nick Heidfeld wird auch in der kommenden Saison für BMW-Sauber auf Punktejagd gehen. BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen sprach mit dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Formel-1-Rennstall BMW-Sauber wird auch in der kommenden Saison mit dem deutschen Piloten Nick Heidfeld und seinem polnischen Kollegen Robert Kubica in die Saison. Der Sport-Informations-Dienst (sid) sprach mit BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen über die neuesten Ereignisse.

sid: "Herr Theissen, Sie haben Nick Heidfeld und Robert Kubica nur für die kommende Saison bestätigt. Mit Heidfeld wurde aber bis 2009 plus Option auf ein weiteres Jahr verlängert ..."

Mario Theissen: "Ich bestätigte keine Vertragsinhalte. Wir haben den Grundsatz, die Fahrer-Paarung für das nächste Jahr bekanntzugeben, ungeachtet der Vertrags-Inhalte. Das wird immer so sein, unabhängig von der Dauer der Verträge."

sid: "Wo lagen eigentlich die Schwierigkeiten bei der Verlängerung mit Heidfeld? Warum hat sich die eigentlich beschlossene Verlängerung so lang hingezogen?"

Theissen: "Das liegt daran, dass in den Verträgen einiges drinsteht, das man sauber formulieren muss. Und dass wir uns vorrangig um andere Dinge gekümmert haben, weil uns eigentlich relativ früh in diesem Jahr klar war, dass das eher ein formaler Akt ist als eine echte Entscheidungsfrage."

sid: "Für Sebastian Vettel ist damit die Tür erstmal zu. bleibt er dennoch ein Thema für BMW?"

Theissen: "Sebastian bleibt BMW verbunden, außerhalb der Formel 1 natürlich, wo er in diesem und im nächsten Jahr für Toro Rosso fährt. Er wird für die Marke BMW zur Verfügung stehen, er wird uns in der Formel BMW unterstützen, aber nicht als Rennfahrer."

sid: "Noch nicht geklärt ist die Zukunft von Testfahrer Timo Glock. Wollen Sie ihn behalten?"

Theissen: "So lange noch kein Vertrag besteht, ist alles denkbar. Aber wir würden gern mit ihm weitermachen."

sid: "War Fernando Alonso eigentlich wirklich ein Thema für Sie?"

Theissen: "Das waren zwei völlig unabhängige Vorgänge: Die Tatsache, dass wir die Vertragsverlängerung mit Heidfeld noch nicht verkündet hatten und dass Alonso offenbar in seinem Team nicht zufrieden ist. Wir waren uns mit Nick zu diesem Zeitpunkt schon völlig im Klaren."

sid: "Wäre denn so eine Verpflichtung in völlig neuen finanziellen Dimensionen überhaupt ein Thema für BMW?"

Theissen: "Grundsätzlich freut es uns, zu sehen, dass sich Top-Fahrer zusehends für unser Team interessieren. Und grundsätzlich haben wir auch die Möglichkeiten, uns so aufzustellen, dass wir Rennen gewinnen können. Das schließt die Fahrer ein."

sid: "Wenn Sie sagen, die Top-Fahrer interessieren sich für Ihr Team, dann hat es also eine Anfrage von einer der beiden Seiten gegeben?"

Theissen: "Nicht ernsthaft."

sid: "Woraus schließen Sie dann das Interesse?"

Theissen: "Aus dem ein oder anderen Gespräch, das wir geführt haben im Laufe des Jahres und weil ich weiß, dass Alonso die Entwicklung unseres Teams sehr wohl beobachtet hat."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%