Motorsport Formel1
Todt: Keine Stallorder bei Ferrari

Ferrari-Generaldirektor Jean Todt hat Diskussionen über eine Stallorder im Lager der "Scuderia" ins Reich der Fabeln verwiesen. "Wir haben keinen Fahrer Nummer eins und keinen Fahrer Nummer zwei", so Todt.

Nach dem ersten Saisonrennen in Australien und dem Sieg von Neuzugang Kimi Räikkönen herrscht im Lager von Formel-1-Rennstall Ferrari eitel Sonnenschein. Felipe Massa kam trotz guter Ergebnisse in der Vorbereitung nicht über Platz sechs hinaus. Von einer Stallorder nach dem ersten Rennen will man bei der "Scuderia" aber nichts wissen.

"Wir sind gerade erst am Saisonanfang. Unser Ziel ist es, möglichst oft ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Wir haben dabei aber keinen Fahrer Nummer eins und keinen Fahrer Nummer zwei. Warten wir ab, wie sich das Ganze entwickelt", sagte Jean Todt, Generaldirektor bei Ferrari.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%