Motorsport Formel1
Toro-Rosso-Bolide lässt auf sich warten

Sebastian Vettel muss möglicherweise noch zwei Wochen länger als geplant auf den ersten Renneinsatz des neuen Toro Rosso warten. Erst Ende nächster Woche soll Klarheit herrschen.

Das Warten auf den neuen Toro Rosso Str3 geht für Formel-1-Pilot Sebastian Vettel weiter. "Wir werden erst Ende nächster Woche wissen, ob wir für die Premiere unseres neuen Autos in Istanbul genügend Teile fertig haben", sagte Teamchef Franz Tost dem Fachmagazin auto, motor und sport.

Vettels französischer Teamkollege Sebastien Bourdais war in der vorigen Woche beim ersten Test des neuen Autos in Barcelona von der Strecke abgekommen. "Leider wurde dabei das Auto stark beschädigt", sagte Vettel, der durch den Zwischenfall auch um seine erste Ausfahrt mit dem neuen Modell gebracht wurde: "Es waren nicht genug Ersatzteile da, um es zu reparieren."

Das Team arbeitet mit Hochdruck daran, vor allem genügend Aufhängungsteile zu produzieren, um wie geplant bis zum Großen Preis der Türkei am 11. Mai in Istanbul zwei Autos fertigzustellen. Ansonsten müsste das Debüt auf den Großen Preis von Monaco (25. Mai) verschoben werden.

Die Entscheidung, mit dem alten Auto in die Saison zu starten, hält Vettel vor dem Großen Preis von Spanien in Barcelona (Sonntag, 14.00 Uhr/live bei Premiere und RTL) weiter für richtig. "Das neue Auto wäre zu knapp vor Saisonbeginn fertiggeworden", sagte der 20 Jahre alte Heppenheimer. Seine drei Ausfälle in den ersten drei Saisonrennen hatten laut Vettel nichts mit dem Einsatz des alten Autos zu tun.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%