Motorsport Formel1
Trulli will sich an "Schumi" rächen

Toyota-Pilot Jarno Trulli ist mit einer Ankündigung Richtung Michael Schumacher über das Ziel hinausgeschossen. "Diesmal wird er dafür bezahlen", kündigte der Italiener Rache für ein Manöver Schumachers in Imola an.

Jarno Trulli und Michael Schumacher werden in Zukunft wohl keine allzu dicken Freunde in der Formel 1. Der italienische Toyota-Pilot attackierte den Rekordweltmeister in einem Interview scharf und kündigte Rache für ein Manöver des Ferrari-Piloten in Imola an. "Diesmal wird er dafür bezahlen. Ich sage nicht, dass ich ihn von der Piste ramme, aber früher oder später werde ich ihn hinter mir entdecken, und wenn, dann werde ich alles geben, um ihn zu blocken", kündigte Trulli in der Gazzetta dello Sport Vergeltung an.

Trulli warf Schumacher vor, ihn im Qualifying bewusst blockiert zu haben. "Ich begann meine fliegende Runde, er kam aus der Box und behinderte mich, indem er mich die gesamte Runde hinter sich hielt. Dadurch fielen die Temperaturen meiner Bridgestone-Reifen", sagte der Italiener und schimpfte: "Mit kühlen Reifen war dann keine schnelle Runde mehr möglich."

Trulli: "Er hat das mit Absicht gemacht"

Trulli glaubt nicht an ein Versehen und stellte Schumacher an den Pranger. "Er hat das mit Absicht gemacht, denn er hat mich mit Sicherheit in den Spiegeln gesehen", erklärte er. "Ich hätte es ja verstanden, wenn das am Ende des Qualifyings passiert wäre, aber er hatte alle Zeit, um mich ziehen zu lassen und sich selbst auf die schnelle Runde vorzubereiten. Ich kann nicht verstehen, warum er sich so verhalten hat."

Hilfe von offizieller Seite erwarte er nicht, sagte Trulli. Vor allem in Imola wäre ein Protest völlig aussichtslos gewesen. Trulli: "Das ist Italien, da wäre gar nichts passiert. Kann man sich vorstellen, dass die Rennleitung den Mut hat, gegen Ferrari vorzugehen?"

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%