Motorsport Formel1
Verunglückter Da Matta auf dem Weg der Besserung

Cristiano Da Matta befindet sich nach seinem schweren Unfall bei Testfahrten zur US-Cart-Serie vor vier Wochen wieder auf dem Weg der Besserung. Der Brasilianer kann wieder laufen und sprechen.

Dem schwer verunglückten Ex-Formel-1-Piloten Cristiano Da Matta geht es von Tag zu Tag besser. Der Brasilianer, der vor vier Wochen bei Testfahrten zur US-Cart-Serie mit einem Hirsch kollidiert war, kann wieder laufen und sprechen.

"Cristiano hat in den vergangenen Tagen enorme Fortschritte gemacht. Er kann mit minimaler Hilfestellung kurze Strecken laufen. Er ist noch etwas verwirrt, redet aber schon wieder englisch und portugiesisch", sagte Rennarzt Chris Pinderski nach einem Krankenbesuch im Theda Clark Medical Center von Neenah/Wisconsin.

In Kürze soll Da Matta, der bei dem Unfall am 3. August schwere Kopfverletzungen erlitten hatte, das Krankenhaus in Neenah/Wisconsin verlassen und in eine Reha-Klinik verlegt werden. Kurz nach dem Crash war dem 32-Jährigen in einer Notoperation ein Blutgerinnsel aus dem Gehirn entfernt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%