Motorsport Formel1
Vettel testet für Red Bull in Jerez

Sebastian Vettel, der Sieger von Monza, bestreitet zur Zeit Testfahrten in Jerez. Er steuert dabei einen Boliden des Red-Bull-Teams, für das er in der kommenden Saison fährt.

In Jerez de la Frontera drehen einige Formel-1-Teams wieder Testrunden. Mit dabei ist auch Sebastian Vettel nach seinem sensationellen wie historischen Triumph von Monza vom vergangenen Sonntag. Der 21-Jährige steuerte aber nicht ein Auto seines Toro-Rosso-Teams. Er saß vielmehr hinter dem Steuer eines Boliden des Schwesterteams Red Bull, zu dem er in der kommenden Saison wechselt.

Eine Verbesserung des Set-Ups in Vorbereitung auf die Serie 2009 stehen bei den Fahrten im Vordergrund. Die beste Zeit Vettels bei insgesamt 60 Runden wurde mit 1:19,878 Minuten gemessen. Für den Donnerstag sind weitere Testfahrten des Deutschen im Red Bull vorgesehen.

Neben Vettel drehten noch einige Testfahrer Testrunden auf dem spanischen Kurs, darunter auch Gary Paffett (Mclaren). Der Brite testete vor allem am Set-Up für die nächsten vier Grand Prix und am Aerodynamikpaket des Autos. Als beste Zeit wurde für ihn nach 52 Runden eine 1:20,602 verzeichnet. Tagesschnellster war Christian Klien (BMW-Sauber) in 1:19,537.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%