Motorsport Formel1
"Vettelheim" feiert am Sonntag seinen Weltmeister

Endlich kommt er auch zum Feiern in die Heimat. Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel soll am Sonntag in seiner Heimatstadt Heppenheim einen rauschenden Empfang bekommen.

Die Stadt Heppenheim wird am kommenden Sonntag Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel einen rauschenden Empfang bereiten. Um 14.00 Uhr wird der 23-Jährige auf dem Europaplatz für eine Stunde Station machen und die Fans in seiner Heimatstadt treffen. Das gab Landrat Matthias Wilkes am Donnerstag bekannt.

Der ursprünglich angedachte Treffpunkt, der Heppenheimer Parkhof, wurde schon kurz nach Bekanntgabe des Termins nach Rücksprache mit der Polizei wieder verworfen - aus Sicherheitsgründen mit Blick auf den zu erwartenden Zuschauerandrang.

Ich bin begeistert, dass bereits eine Woche nach dem Weltmeistertitel Sebastian vor den Fans seiner Heimat auftritt. Diese Haltung ist das beste Zeichen dafür, dass er sich weiter als Bergsträßer fühlt und unsere Region sein Zuhause ist", ergänzte Wilkes.

Bei seinem "Home Run" im Sommer fuhr Vettel mit seinem Formel-1-Boliden mitten durch die Stadt, nachdem er schon am frühen Morgen die Anwohner rund um den historischen Marktplatz mit Motorensound geweckt hatte, und schrieb unzählige Autogramme. Eines davon ins Goldene Buch der Stadt, wo jetzt ein weiterer Eintrag mit dem Zusatz "Formel-1-Weltmeister 2010" dazukommen dürfte.

3 000 Heppenheimer feierten WM-Triumph

Am vorigen Sonntag hatten in Heppenheim rund 3 000 Menschen bis spät in die Nacht den Triumph des schnellsten Sohns der Stadt gefeiert. Viele von ihnen hatten die Siegesfahrt des Red-Bull-Piloten beim Public Viewing verfolgt. Danach gab es einen Autokorso, und mittlerweile wird sogar über den Bau einer Vettel-Statue debattiert. Es gab auch schon Vorschläge, die Stadt in "Vettelheim" umzutaufen.

Vettel hat den Besuch in Heppenheim, wo seine Familie lebt und er auch noch viele Freunde hat, ganz kurzfristig eingeschoben. Nach den Feierlichkeiten mit seinem Red-Bull-Team am Montag und Dienstag in Salzburg und am Teamsitz in Milton Keynes war er zurück nach Abu Dhabi geflogen, wo am Freitag und Samstag Testfahrten mit den künftigen Pirelli-Reifen auf dem Programm stehen. Am 27. und 28. November startet er in Düsseldorf beim Race of Champions.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%