Motorsport Formel1
Villeneuve nach "Blockade-Aktion" bestraft

Mit dem Verlust seines Startplatzes beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring wurde der kanadische Formel-1-Pilot Jacques Villeneuve vom BWM-Sauber-Team bestraft. Villneuve startet nun vom Platz neun.

Der kanadische Formel-1-Pilot Jacques Villeneuve vom BWM-Sauber-Team ist nach einer "Blockade" am Samstag im Qualifying zum Großen Preis von Europa auf dem Nürburgring vom achten auf den zehnten Platz zurückgestuft worden. Der Ex-Weltmeister hatte in der letzten Qualifikationsphase den Italiener Giancarlo Fisichella im Renault in dessen schneller Runde aufgehalten. Fisichella beschwerte sich anschließend bei Villeneuve lautstark. Die Rennkommissare strichen diesem daraufhin nach einer Prüfung die besten drei Rundenzeiten.

Da der vor Villeneuve platzierte Australier Mark Webber wegen eines Motorwechsels um zehn Plätze nach hinten versetzt wurde, geht der Kanadier nunmehr am Sonntag als Neunter ins Rennen. Die Pole Position hatte der spanische Weltmeister Fernando Alonso im Renault erobert. Mit ihm in der ersten Startreihe steht Ferrari-Star Michael Schumacher.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%