Motorsport Formel1
Villeneuve wird Heidfelds Kollege bei Sauber

BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen ließ am Donnerstag die Katze aus dem Sack: Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve wird neben Nick Heidfeld in der kommenden Formel-1-Saison für das BMW-Sauber-Team starten.

Der Teamkollege von Nick Heidfeld im BMW-Sauber-Team ist gefunden: Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve wird in der Formel-1-WM 2006 gemeinsam mit dem Mönchengladbacher auf Punktejagd gehen. "Wir haben die Leistung von Jacques nach der abgelaufenen Saison eingehend analysiert und sind überzeugt, dass er eine Verstärkung sein wird", erklärte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen. Zuletzt stand der Kanadier bei Sauber unter Vertrag.

Villeneuve freut sich nach eigenem Bekunden auf die neue Aufgabe. "Ich habe von 1999 bis 2004 erlebt, wie schwierig und komplex der Aufbau eines neuen Teams ist, aber vor Herausforderungen habe ich mich nie gescheut", sagte der 34-jährige Kanadier unter Bezug auf seinen damaligen Arbeitgeber BAR. Villeneuve wird seine Arbeit bei den Testfahrten am 8. Dezember in Jerez aufnehmen.

Villeneuve einst Wunderkind der Branche

Der eigenwillige Kanadier, Sohn der 1982 tödlich verunglückten Ferrari-Legende Gilles Villeneuve, galt in seinen frühen Jahren als Wunderkind der Branche. Kein anderer Fahrer wurde in der Formel 1 so schnell Weltmeister wie er. In seinem Debütjahr 1996 belegte Villeneuve in der WM-Endabrechnung den zweiten WM-Platz hinter seinem damaligen Williams-Renault-Teamkollegen Damon Hill. 1997 gewann er mit Williams-Renault den Titel im Kampf mit Michael Schumacher.

BMW hatte am 22. Juni 2005 verkündet, nach einem Erwerb von Mehrheitsanteilen am Team Sauber ab 2006 mit einem von BMW geführten Team in der Formel 1 anzutreten. Am 16. September wurde die Verpflichtung von Nick Heidfeld vermeldet, am 14. November der offizielle Teamname und die Besetzung der Schlüsselfunktionen mit den Technischen Direktoren Willy Rampf (Chassis/Hinwil) und Heinz Paschen (Antrieb/München). Am 24. November wurde die Partnerschaft mit Hauptsponsor Petronas offiziell bekannt gegeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%