Motorsport Formel1
Williams setzt 2007 auf Rosberg und Wurz

Neben dem Deutschen Nico Rosberg wird in der kommenden Saison Alexander Wurz für Williams-Toyota in der Formel-1-WM starten. Der bisherige Testfahrer aus Österreich ersetzt Mark Webber (Australien).

Der englische Williams-Rennstall hat sein Fahrer-Duo für die kommende Formel-1-Saison festgelegt. Der deutsche Senkrechtstarter Nico Rosberg behält sein Cockpit, der bisherige Testfahrer Alexander Wurz aus Österreich übernimmt den Sitz des Australiers Mark Webber. "Wurz/Rosberg ist die perfekte Kombination, um die Vorteile der neuen Partnerschaft mit Toyota bestmöglich ausnutzen zu können", hieß es in der Mitteilung des Teams, das ab 2007 mit Motoren der kölnisch-japanischen Motorenschmiede beliefert wird.

"Alex bringt wichtige technische Fähigkeiten mit und kann sehr gut mit unseren Ingenieuren kommunizieren", sagte Teamchef Frank Williams, "außerdem hat er sich in seinen Einsätzen beim Freitags-Training absolut wettbewerbsfähig gezeigt. " Dass Rosberg nach seinem starken Debütjahr weiter berücksichtigt wird, stand für Williams außer Frage: "Die Entscheidung fiel uns nicht schwer. Nicos Auftritte waren sehr vielversprechend, er entwickelt sich mit jedem Rennen weiter." Zur Trennung von Webber meinte der Teamchef: "Wir wissen zu schätzen, was er in den vergangenen zwei Jahren für uns geleistet hat. Ich bin überzeugt, dass Mark bis zum Saisonende alles geben wird."

Für Wurz bedeutet das Engagement bei Rosbergs Team, das 2007 mit Toyota-Motoren fährt, ein Comeback in der Königsklasse nach praktisch sieben Jahren. Zuletzt hatte der 32-Jährige von 1997 bis 2000 beim damaligen Benetton-Supertech-Team unter Vertrag gestanden und danach nur noch einmal 2005 beim Großen Preis von San Marino als Ersatzfahrer für Mclaren-Mercedes ein Rennen bestritten. Insgesamt fuhr Wurz bislang 53 Grand Prix. Bei seinem Einsatz vor Jahresfrist in Imola belegte Wurz Rang drei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%