Motorsport Formel3
Hülkenberg nach Sieg in Zandvoort disqualifiziert

Formel-3-Shootingstar Nico Hülkenberg ist nach seinem Start-Ziel-Sieg beim neunten Saisonlauf in Zandvoort disqualifiziert worden. Das Auto war nicht regelkonform.

Rund sieben Stunden hat Nico Hülkenberg seinen dritten Saisonsieg beim neunten Rennen der Formel-3-Euroserie in Zandvoort/Niederlande gefeiert. Dann allerdings wurde der Rennfahrer aus Emmerich von den Sportkommissaren disqualifiziert.

Der Mercedes-Dallara des 20-Jährigen wurde bei einer routinemäßigen Kontrolle gewogen, dabei stellten die technischen Kommissare ein Untergewicht von 3kg fest. Außerdem wurde der Rheinländer wegen seines nicht regelkonformen Autos für das zweite Rennen des Wochenendes am Sonntag in die letzte Startreihe verbannt. Gegen diese Entscheidung hat sein französisches ART-Team Berufung eingelegt.

Den vorläufigen Sieg erbte Hülkenbergs Markenkollege Mika Mäki (Finnland), der sich dadurch in der Gesamtwertung vom vierten auf den zweiten Platz (29 Punkte) verbesserte. Hülkenberg blieb nur ein Zähler für die vierte Pole Position in dieser Saison. Mit 26 Punkten hat der Schützling von Michael Schumachers Manager Willi Weber 14 Zähler Rückstand auf Tabellenführer Edoardo Mortara (Italien/40), der nach einem "Ausflug" mit seinem VW-Dallara in ein Kiesbett erstmals in diesem Jahr keine Punkte einfuhr.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%