Motorsport Formel3
Meister Hülkenberg feiert Sieg in Hockenheim

Formel-3-Meister Nico Hülkenberg hat sich auf dem Hockenheimring den siebten Sieg gesichert. Im nächsten Jahr wird der 21-Jährige vermutlich in der GP2-Serie starten.

Meister Nico Hülkenberg hat sich beim Final-Wochenende in Hockenheim mit einem weiteren Sieg aus der Formel-3-Euroserie verabschiedet. Der 21-Jährige aus Emmerich, der bereits vorzeitig als Meister feststand, holte im Mercedes-Dallara im vorletzten Lauf souverän von der Pole Position seinen siebten Sieg in dieser Saison und den elften in seiner Karriere. Nur der potenzielle Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton aus Großbritannien war in der Nachwuchsserie mit 16 Siegen erfolgreicher.

Im kommenden Jahr wird Hülkenberg voraussichtlich Hamiltons Weg folgen und in die GP2-Serie aufsteigen. Bereits in diesem Jahr war der Schützling von Michael Schumachers Manager Willi Weber Formel-1-Testfahrer bei Williams und wird für das Team von Nico Rosberg auch 2009 in gleicher Rolle tätig sein.

Hülkenbergs Sieg Nummer zwölf verhinderte am Sonntag der vorzeitige Abbruch eines chaotischen Rennens, in dem in den ersten acht Runden wegen zahlreicher Unfälle dreimal das Safety-Car auf die Strecke musste, bevor die Rennleitung dem Treiben ein Ende setzte. Zu diesem Zeitpunkt war Hülkenberg Dritter.

Edoardo Mortara im VW Vizemeister

Die Vize-Meisterschaft holte in Hockenheim der Italiener Edoardo Mortara für Volkswagen. Für die Wolfsburger war die erste komplette Saison nach der Rückkehr in die Formel drei damit ein Erfolg. Mortara gewann ein Rennen und führte zur Saisonhalbzeit die Gesamtwertung an.

In Hockenheim verpasste er in seinem VW-Dallara zwar durch eine Durchfahrtstrafe im ersten Rennen die Punkteränge, lag aber dann beim Abbruch am Sonntag vor seinem Verfolger Mika Mäki aus Finnland in einem Mercedes-Dallara.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%