Motorsport Formel3: Mortara sichert sich vorzeitig den Titel

Motorsport Formel3
Mortara sichert sich vorzeitig den Titel

Edoardo Mortara hat sich frühzeitig zum Titelträger der Formel-3-Euroseries gekürt. Dem 23-Jährigen genügte in Oschersleben ein sechster Rang in seinem Volkswagen-Dallara.

Volkswagen-Pilot Edoardo Mortara hat sich im viertletzten Rennen der Formel-3-Euroserie in Oschersleben vorzeitig den Titel gesichert. Dazu reichte dem 23-Jährigen, der die italienische und französische Staatsbürgerschaft besitzt und der in Genf lebt, am Samstag bereits ein sechster Platz in seinem VW-Dallara.

"Ich bin froh und glücklich, dass ich gleich die erste Chance genutzt und in Oschersleben die Entscheidung herbeigeführt habe", sagte Mortara, der in dieser Saison bereits sechs und insgesamt neun Siege sowie vier Trainingsbestzeiten in der Euroserie auf dem Konto hat.

Als einziger Fahrer hätte sein Teamkollege Marco Wittmann (Markt Erlbach) den vorzeitigen Coup verhindern können - dem einzigen deutschen Teilnehmer half mit Rang zwei am Sonntag aber auch sein insgesamt neunter Podestplatz nicht, da er tags zuvor beim zweiten Saisonsieg des Finnen Valtteri Bottas (Mercedes-Dalllara) nicht über Rang sieben hinausgekommen war. Immerhin behauptete Wittmann aber Platz zwei in der EM-Tabelle. Am Sonntag sorgte der Kolumbianer Carlos Munoz bei seinem ersten Saisonsieg für den ersten Mercedes-Doppelerfolg in dieser Saison.

Mortara stuft Titelgewinn hoch ein

Mortara, der ein großer Fan des Fußball-Weltpokalsiegers AC Mailand ist, stuft seinen ersten Titelgewinn höher ein, als den Triumph beim letztjährigen Formel-3-Weltfinale in Macau/China, zu dem er von Volkswagen eine Einladung erhalten und sich dafür mit dem Sieg im wichtigsten Formel-3-Rennen des Jahres bedankt hatte.

"Macau ist ein Rennen, in der Euroserie haben wir aber über die gesamte Saison bewiesen, dass ich mit meinem Team siegfähig bin", sagte Mortara, der nach einer glücklosen GP2-Saison 2009 wieder in die Euroserie gewechselt ist.

Erster VW-Titel in Formel 3

Nach Ryan Briscoe (Australien/2003/Opel), Jamie Green (Großbritannien/2004/Mercedes), Lewis Hamilton (Großbritannien/2005/Mercedes), Paul di Resta (Großbritannien/2006/Mercedes), Romain Grosjean (Frankreich/2007/Mercedes), Nico Hülkenberg (Emmerich/2008/Mercedes) und Jules Bianchi (Frankreich/2009/Mercedes) ist Mortara der erste VW-Pilot, der sich den Titel in der hart umkämpften Nachwuchsserie sichern konnte.

Hamilton und Hülkenberg nutzten den Triumph in der Formel-3-Euroserie als Sprungbrett für die Formel 1, Green und di Resta wurden von Mercedes für die DTM verpflichtet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%