Motorsport Formel3
VW holt Doppelsieg bei Macau-Grand-Prix

Edoardo Mortara fuhr beim 56. Grand Prix in Macau den sechsten Erfolg für Volkswagen ein. Der Rennstall konnte sich über einen Doppelsieg freuen: Jean-Karl Vernay wurde Zweiter.

19 Jahre nach dem Triumph des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher hat der Italiener Edoardo Mortara für den insgesamt sechsten Erfolg eines VW-Piloten beim prestigeträchtigsten Formel-3-Rennen der Welt gesorgt.

Der 22-jährige Mortara, 2008 in der Formel-3-Euroserie Zweiter hinter Nico Hülkenberg (Emmerich), hatte nach 15 Runden 1,146 Sekunden Vorsprung auf seinen französischen Teamkollegen Jean-Karl Vernay. Platz drei (10,982 Sekunden zurück) belegte der Brite Sam Bird im Mercedes-Dallara. Bei der Rückkehr des Wolfsburger Automobilkonzerns nach Macau hatte Mortara 2008 den zweiten Platz belegt.

Unvergessen bleibt das Duell von 1990 zwischen dem damaligen VW-Piloten Schumacher und dem zweimaligen Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen (Mugen-Honda). Der Finne lieferte sich einen erbitterten Zweikampf mit dem Kerpener, mit dem er nach einem missglückten Überholmanöver in der letzten Runde kollidierte und ausschied.

Schumacher-Brüder stehen auch auf der Siegesliste

Neben Schumacher trugen sich unter anderem der dreimalige Formel-1-Weltmeister Ayrton Senna (1983) und Schumachers jüngerer Bruder Ralf (1995) in die Siegerliste ein. BMW-Werksfahrer Jörg Müller aus Hückelhoven ist der einzige Fahrer in der 56-jährigen Historie des Klassikers, der neben dem Formel-3- (1993) auch das Tourenwagen-Rennen (2004 und 2006) gewann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%