Motorsport Formel3
Youngster Vettel mischt Formel drei auf

Beim Formel-3-Grand-Prix von Macau/China hat Sebastian Vettel den dritten Platz belegt. Den Sieg sicherte sich der Brasilianer Lucas di Grassi vor dem Polen Robert Kubica.

Nach einer tollen Leistung belegte Sebastian Vettel aus Heppenheim beim berühmten Formel-3-Grand-Prix von Macau/China den dritten Platz unter 29 Piloten aus zwölf Nationen. Der BMW-Junior kämpfte sich in einem Mercedes-Dallara vom achten Startplatz bravourös nach vorne, machte bei seinem Debüt auf dem anspruchsvollen und gefährlichen Stadtkurs keinen Fehler und durfte als Belohnung sogar auf das Siegertreppchen steigen.

"Nach Platz zwölf im verpatzten Zeittraining und Rang acht im Qualifikationsrennen konnte ich mich im Rennen erneut steigern und bin mit dem dritten Platz sehr zufrieden", sagte der erst 18-jährige Vettel, der das beste Resultat eines deutschen Piloten beim prestigeträchtigsten Formel-3-Rennen der Welt seit Ralf Schumachers Sieg 1995 erzielte.

Vettel, der in Macau erstmals für sein neues Team ASM fuhr, wird 2006 auch die Formel-3-Euroserie für die französische Mannschaft bestreiten. Das Erfolgsteam hatte in dieser Saison in Lewis Hamilton (England) und Adrian Sutil (Gräfelfing) Meister und Vizemeister in der Euroserie gestellt.

Brasilianer di Grassi sichert sich Sieg

Das 15-Runden-Rennen gewann der Brasilianer Lucas di Grassi in einem Mercedes-Dallara mit 0,659 Sekunden Vorsprung vor dem Polen Robert Kubica (Honda-Mugen-Dallara). Vettels französischer Teamkollege Loic Duval (Frankreich), der von der Pole Position gestartet war, belegte nach einer Durchfahrtstrafe wegen Frühstarts nur den sechsten Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%