Motorsport GT-Serie
Bartels startet Comeback von Platz sieben

Titelverteidiger Michael Bartels startet am Sonntag nach neunwöchiger Pause in Monza/Italien von Position sieben aus ins Rennen der FIA-GT-Serie. Karl Wendlinger und Ryan Sharp belegen die Pole Position.

Michael Bartels ist zurück im aktiven Renngeschehen. Der Titelverteidiger startet bei seinem Comeback in der FIA-GT-Meisterschaft am Sonntag in Monza/Italien von Platz sieben aus der vierten Startreihe ins Rennen. Der ehemalige Formel-1-Pilot aus Plettenberg, der nach einer Nieren-Operation neun Wochen pausieren musste, fuhr im werksunterstützten Maserati Mc12 eine Zeit von 1:45,738 Minuten.

"Das Rennen geht über zwei Stunden und deshalb rechne ich mir noch einiges aus", meinte der 39-jährige Bartels, der auf dem schnellsten Kurs im Kalender wieder gemeinsam mit Stammpilot Thomas Biagi (Italien) antritt.

Trainingsschnellste waren der frühere Formel-1-Pilot Karl Wendlinger (Österreich) und sein britischer Teamkollege Ryan Sharp (1:44,945) in einem Aston Martin Dbr9. Nur eine Tausendstelsekunde hinter den Niederländern Peter Kox/Jos Menten (1:45,463) in einem Lamborghini Murcielago folgten Geburtstagskind Christian Montanari (Italien/26) und Miguel Ramos (Portugal) im zweiten Maserati Mc12 des deutschen Teams Vitaphone Racing (Herborn) auf Platz drei.

Biagi mit Chance auf Gesamtführung

Das in der Gesamtwertung führende Lamborghini-Duo Stefan Mücke aus Berlin und Christophe Bouchut (Frankreich) geht nur von Position 13 ins Rennen. Damit hat Bartels-Partner Biagi bei zwei Punkten Rückstand in der Tabelle (16:18) alle Chancen, die Führung zu übernehmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%