Motorsport International
Alzen und Menzel verpassen Podestplätze

Die deutschen Uwe Alzen und Christian Menzel sind beim 5. Saisonrennen des Porsche-Supercups in Monaco knapp an den Podesplätzen vorbeigefahren. Alzen sicherte sich den vierten, Menzel den fünften Rang.

Die früheren DTM-Piloten Uwe Alzen (Betzdorf) und Christian Menzel (Kelberg) haben beim 5. Saisonrennen des Porsche-Supercups in Monaco nur knapp die Podestplätze verfehlt. Am Ende musste sich Alzen mit dem vierten und Menzel mit dem fünften Platz zufrieden geben.

Menzels Teamkollege, der Österreicher Richard Lietz sicherte sich von der Pole Position einen souveränen Start-Ziel-Sieg vor David Saelens (Belgien) und dem Briten Richard Westbrook. Für das Team der Deutschen Post Speed Academy war es im schnellsten Markenpokal der Welt der erste Erfolg seit dem Sieg von Carrera-Cup-Gewinner Christian Menzel Anfang Oktober 2005 in Istanbul.

Westbrook führt weiter die Gesamtwertung an

In der Gesamtwertung verteidigte Westbrook mit 90 Punkten die Führung erfolgreich, hat aber nur noch sechs Zähler Vorsprung vor Saelens (84). Während sich Alzen auf Rang vier (57) verbesserte, fiel Menzel (49) hinter Lietz (53) auf Position sieben zurück.

Von den Porsche-Gaststartern hinterließ der frühere Rallye-Weltmeister Colin Mcrae (Schottland) als Zehnter den besten Eindruck. Pech hatte dagegen der Brasilianer Bruno Senna. Der Neffe des 1994 tödlich verunglückten Ex-Formel-1-Weltmeisters Ayrton Senna schied bereits in der ersten Runde mit einem Kupplungsschaden aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%