Motorsport International
Ammermüller gibt Comeback bei A1-Rennen

Michael Ammermüller wird beim A1-Rennen in Kuala Lumpur am 25. November für den verhinderten Christian Vietoris an den Start gehen. Der 21-Jährige hatte zuletzt wegen einer komplizierten Handverletzung lange pausiert.

Michael Ammermüller geht wieder auf die Piste: Der 21-Jährige wird beim A1-Rennen in Kuala Lumpur am 25. November im Team von Titelverteidiger Deutschland Stammpilot Christian Vietoris ersetzen. Der Red-Bull-Testpilot aus Pocking, der wegen einer komplizierten Handverletzung fast die komplette GP2-Saison verpasst hatte, feiert sein Comeback, nachdem er im August 2006 schon einmal Testfahrten für das Team von Michael Schumachers Manager Willi Weber bestritten hatte.

Der 18-jährige Vietoris (Lissendorf) fällt für das Rennen in Malaysia aus, da er an diesem Wochenende in Valencia bei BMW-Sauber einen Formel-1-Test absolviert. Diese Chance hatte er sich mit seinem Sieg beim Formel-BMW-Weltfinale 2006 verdient.

Nachdem das deutsche Team beim Titelgewinn in der vorigen Saison hauptsächlich auf Nico Hülkenberg (Emmerich) gesetzt hatte, will Weber im Motorsport-Weltcup diesmal häufiger die Chance nutzen, verschiedene Fahrer einsetzen zu können. Die Teams sammeln nur Punkte für ihr Land. Dabei soll Ammermüller über den Winter laut Weber weitere Einsatzchancen erhalten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%