Motorsport International
Ammermüller und Glock überzeugen in Imola

Michael Ammermüller hat beim ersten Rennen am Samstag in der GP2-Serie in Imola knapp den Sieg verpasst. Der 20-Jährige kam als Zweiter ins Ziel. Timo Glock konnte sich auf dem siebten Rang ebenfalls über Punkte freuen.

Die Deutschen Michael Ammermüller (Pocking) und Timo Glock (Wersau) haben am zweiten Wochenende der GP2-Serie für einen Achtungserfolg gesorgt. Während der 20 Jahre alte Ammermüller in Imola im ersten Rennen am Samstag auf den zweiten Platz hinter dem Italiener Gianmaria Bruni ins Ziel kam, sicherte sich der frühere Formel-1-Pilot Timo Glock als Siebter seine ersten Zähler des Jahres. Ammermüller hatte bereits beim Saisonauftakt in Valencia überraschend das Sprintrennen am Sonntag gewonnen.

Glock sammelt Punkte im Sprintrennen

Glock konnte am Sonntag beim Sprintrennen ebenfalls Punkte sammeln. Der 24-Jährige, der nach einer guten Saison in der US-Cart-Serie in die GP2 gewechselt ist, sicherte sich beim Sieg des Venezolaners Ernesto Viso als Vierter weitere drei Punkte, während Ammermüller früh ausschied.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Nelson Piquet jr., Sohn des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters Nelson Piquet (Brasilien), mit 25 Punkten vor Bruni (18). Ammermüller ist punktgleich hinter Viso und dem Franzosen Nicolas Lapierre (alle 16) Fünfter. Glock liegt mit fünf Zählern jetzt auf Rang zehn.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%