Motorsport International
Arch holt Air-Race-Titel in die Alpenrepublik

Mit einem dritten Platz im Saisonfinale im australischen Perth hat sich der Österreicher Hannes Arch den Titel in der Red Bull Air Race World Series 2008 gesichert.

Vor über 200 000 Zuschauern im australischen Perth hat sich der Österreicher Hannes Arch den Titel in der Red Bull Air Race World Series 2008 gesichert. Dem 41-Jährigen reichte ein dritter Platz, um in seiner zweiten Saison überraschend das Feld hinter sich zu lassen. Den Sieg in Perth holte sich der Brite Paul Bonhomme, der im Halbfinale von einem Pylonen-Treffer des Österreichers profitierte, in der Gesamtwertung aber letztendlich mit sieben Punkten Rückstand auf Platz zwei landete. Der dritte Rang ging an den US-Amerikaner Kirby Chambliss. Titelverteidiger Mike Mangold (USA) musste sich mit Platz vier begnügen.

"Weltmeister, zwei Saisonsiege, fünf weitere Podestplätze und im letzten Rennen auch noch die schnellste Zeit. Was will man mehr?", jubelte Arch. Zum Missgeschick im Halbfinale sagte der Österreicher: "Das kann passieren. Der Wind war enorm stark und ich habe ein Mal zu spät reagiert. Ansonsten wäre ich wohl unschlagbar gewesen." Arch hatte in 1:16,63 Minuten die schnellste Zeit des Tages herausgeflogen.

"Wenn man vor zehntausenden Menschen aufs oberste WM-Podest gerufen wird und die österreichische Hymne hört, kommen einem die Gefühle einer ganzen Saison hoch. Da habe ich erstmals alles realisiert", sagte Arch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%