Motorsport International
BMW dominiert Tourenwagen-WM

Die diesjährige Tourenwagen-WM stand ganz im Zeichen von BMW. Nach dem Abschlussrennen in Macau/China stand der Münchener Automobilhersteller in gleich drei Wertungen als Gesamtsieger fest.

Die Beteiligung an der Tourenwagen-WM zahlt sich für BMW aus. In gleich drei Wertungen konnte der Automobilhersteller den Titel holen. Nach dem Abschlussrennen in Macau/China stehen die Münchner als Sieger der Herstellerwertung, des Fahrertitels, mit dem Briten Andy Priaulx, sowie der Privatfahrerwertung, mit Marc Hennerici aus Mayen, fest. Die beiden Laufsiege gingen an Alfa-Werksfahrer Augusto Farfus (Brasilien) und Duncan Huisman (Niederlande) in einem BMW 320i.

Dagegen endete das WM-Finale für Dirk Müller (Burbach), der als Spitzenreiter angereist war, mit einem Desaster. Im ersten der beiden Sprintrennen lag der in Monaco lebende Siegerländer aussichtsreich an vierter Stelle, als ihm der frühere DTM-Champion Nicola Larini (Italien) mit seinem Chevrolet unter gelber Flagge (Überholverbot) ins Heck fuhr und dafür nicht einmal bestraft wurde.

Dabei wurde die hintere rechte Antriebswelle von Müllers Auto beschädigt, nur mit Mühe konnte sich der Siegerländer als Zehnter ins Ziel retten. In Lauf zwei riskierte er noch einmal alles, landete allerdings nach einem Verbremser in einem Reifenstapel und musste vorzeitig aufgeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%