Motorsport International
BMW verabschiedet Botschafter Stuck

"Ich habe BMW sehr viel zu verdanken", sagte Hans-Joachim Stuck bei seiner Verabschiedung auf der Motorsportparty in München. Der ehemalige Formel-1-Pilot wird künftig für den Volkswagen-Konzern arbeiten.

Deutschlands Motorsport-Idol Hans-Joachim Stuck stellt sich einer neuen Herausforderung. Nach 23 Jahren als Rennfahrer und Botschafter für BMW wurde Stuck bei der traditionellen Motorsportparty am Samstagabend vor rund 600 geladenen Gästen in der Münchner Olympia-Eissport-Trainingshalle offiziell verabschiedet.

"Ich habe BMW sehr viel zu verdanken und wünsche ihnen weiterhin Erfolg und vor allem viele Formel-1-Siege. Aber ich will meine Erfahrung auch abseits der Rennstrecke einbringen und hinter die Boxenmauer blicken", sagte Stuck dem Sport-Informations-Dienst (sid): "Ich werde das Unternehmen in allen Dingen des Motorsports beraten und habe ein ganzes Heft voller Ideen. Mein Tätigkeitsbereich werden auch weiter die Rennschauplätze dieser Welt sein, ob das die Dakar, die Tourenwagen-WM, die DTM oder die Rallye-Szene ist."

Der frühere Formel-1-Pilot, Sportwagen-Weltmeister, Le-Mans-Sieger und DTM-Champion Stuck, der am 1. Januar 57 Jahre alt wird, ist einer der erfolgreichsten und bekanntesten Rennfahrer Deutschlands. Er soll in Zukunft im Volkswagen-Konzern den Motorsport repräsentieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%